Skip to main content

FROSTSCHUTZ: SCHUTZBEREGNUNG

Eine wirksame Methode, die Anbaukulturen vor nächtlichem Frühjahrsfrost zu schützen, ist der Einsatz von Systemen für die Frostschutzberegnung. Hierbei handelt es sich um eine besonders wirksame Anwendung zum Schutz von Obstplantagen.

Vor allem in den Stunden vor dem Sonnenaufgang kann die Temperatur noch um einige Grad unter null sinken, was die Produktivität des Anbaus beeinträchtigt. Dies gilt insbesondere, wenn sich die Pflanzen bereits in einem fortgeschrittenen Stadium der vegetativen Entwicklung befinden.

Der Grund lässt sich einfach erklären: Wenn die Temperatur unter den Gefrierpunkt sinkt, gefriert das in den Zellen enthaltene Wasser und schädigt durch seine Ausdehnung dann die Wände, wodurch die Zelle und damit auch das Pflanzengewebe abgetötet werden. Dazu kommt es nicht, wenn sich die Pflanze in der vegetativen Ruhephase befindet, da die Zirkulation des Pflanzensaftes stark eingeschränkt ist und der Organismus daher niedrigere Temperaturen verträgt.

Die Technik der Frostschutzberegnung besteht darin, Wasser auf die Pflanzen zu sprühen, wenn die Temperatur unter den Gefrierpunkt fällt, damit sich eine Eisschicht bildet. Eis hat eine Temperatur von 0° C und isoliert die Pflanze daher vor der kalten Luft.
Es gibt verschiedene Frostschutzsysteme. Am häufigsten werden die Methoden mit den Bezeichnungen „Überkronenberegnung“, „Unterkronenberegnung“ und „Baumstreifenberegnung“ angewendet.

Frostschutz durch Überkronenberegnung

Wenn Wasser auf Pflanzen gesprüht wird, bildet sich auf den Pflanzenoberflächen eine Eisschicht. Beim Gefrieren des Wassers wird Wärme an die Umgebung abgegeben, wodurch die Temperatur der Luft steigt. Durch die Wassertemperatur von null Grad bleibt das Pflanzengewebe (das normalerweise einen Gefrierpunkt unter null hat) erhalten.

Daher müssen die Pflanzen ununterbrochen beregnet werden, so dass das Eis immer benässt und somit auf einer Temperatur von null Grad gehalten und verhindert werden kann, dass sich dieses neu bildet und die Pflanzen gefährdet.

Wenn man morgens das Eis auf den Pflanzen betrachtet, erhält man leicht Rückschluss darauf, ob die Benässung ordnungsgemäß erfolgte. Ist das Eis durchsichtig, ist seine Temperatur nie unter null gesunken. Ist es hingegen weiß, fiel die Temperatur noch tiefer und die Pflanze hat Schaden genommen.

Darüber hinaus ist auf einen kontinuierlichen Wasserfluss zu achten, damit sich das Eis nicht zu stark ansammelt, sondern benässt bleibt. Bei zu geringer Beregnung gleitet das Wasser nicht ab, sondern bildet überlagerte Eisschichten. Das Gewicht des Eises, das die Triebe bedeckt, kann in diesem Fall zum Abbrechen der Äste und Brechen des Stamms führen.

Unterkronenberegnung: Bei dieser Anwendungsmethode wird nur das Gras zwischen den Reihen und nicht die Baumkrone benässt, wobei die vom Wasser in der Übergangsphase vom flüssigen in den festen Zustand freigesetzte Wärme genutzt wird, um dem Wärmeverlust durch Abstrahlung vom Boden entgegenzuwirken. Diese Methode eignet sich besonders für Kirsch-, Kiwi- und Apfelbäume.

Überkronenberegnung: Die Temperatur der Pflanzenorgane wird durch deren Bedeckung mit einer sich kontinuierlich bildenden Eisschicht auf einer Temperatur um die 0 °C gehalten. Der Schutz wird durch die vom Wasser bei seinem Übergang in Eis freisetzten Wärme erzielt. Geeignet für Aprikosen-, Kirsch-, Apfel-, Birnen- und Pfirsich- sowie Kiwibäume.

Baumstreifenberegnung: wird für Kulturen verwendet, die in schmalen Reihen wachsen (maximal 60 cm, wie Weinreben). Hierbei handelt es sich um den gleichen Ablauf wie bei der Methode der Unterkronenberegnung, mit dem Unterschied, dass statt eines Sprinklers über jeder Pflanze leistungsstärkere Sprinkler zum Einsatz kommen, die einen ganzen Streifen benässen. Der Vorteil liegt hier in der Wassereinsparung und einer größeren Abdeckung der beregneten Fläche. Hauptsächlich für Kiwi- und Apfelbäume.

Aufbauend auf seinem Know-how entwickelte Caprari im Laufe der Jahre verschiedene und für diese spezifischen Anwendungen geeignete Lösungen und Produkte. Dank der bei bedeutenden Landwirtschaftsbetrieben aufgezeichneten und auf unserem YouTube-Kanal in der Playlist zum Thema Landwirtschaft verfügbaren Videos, besteht die Möglichkeit, sich ein genaueres Bild über die Funktionsweise zu verschaffen.

Wir garantieren den unterschiedlichen Ansprüchen unserer Kunden flexibel anpassbare, professionelle Lösungen, die ideal für das Beregnen, die Bewässerung und Urbarmachung sind. Dazu gehören auch Produkte, die gezielt für den empfindlichen Frostschutzprozess, aber auch für andere Anwendungen einsetzbar sind, wie die Entnahme von Wasser aus unterirdischen Wasserschichten, Seen und Flüssen, für die Förderung auf der Oberfläche sowie direkt auf den zu besprühenden Flächen.

Insbesondere für den spezifischen Bewässerungssektor verfügen wir über eine breite Palette äußerst zuverlässiger Produkte: Dank der Qualität der Produktionsprozesse, der verwendeten Materialien und der bedeutenden Fertigungstoleranzen. Mit Pumpen von Caprari können diese Anlagen über Jahre hinweg stationär bleiben – ohne Probleme beim Neustart oder mit minimalem Wartungsaufwand.

Die in diesem Bereich am häufigsten verwendeten Pumpen sind Vertikalpumpen mit Kopf und Elektromotor sowie Oberflächenpumpen mit horizontaler Achse der Serien MEC MG und MECMR. Ideale Frostschutzlösungen, die man bereits in großer Anzahl im Trentino-Südtirol, in Venetien, im Piemont, in der Emilia Romagna und im Latium sowie in Spanien und Portugal findet.

 

Unter den verschiedenen, in diesem speziellen Sektor umgesetzten Projekten ist die große Anlage NEW GOLD, die verschiedene Gebiete des Trentino bedient, äußerst interessant. Konkret wird das Reservoir, aus dem das Wasser entnommen wird, durch 4 Vertikalpumpen, 2 Oberflächenpumpen und 5 Booster-Sets aktiviert; ein langfristig zuverlässiges und leistungsstarkes System zur Gewährleistung der Bewässerung aller Anbaukulturen dieses Gebiets.

Besuchen Sie den Bereich „Projekte“ auf unserer Website und den YouTube-Kanal, um mehr über die besten Lösungen von Caprari für die Welt der Landwirtschaft zu erfahren.

Abonnieren Sie den Newsletter, um keine News oder die Veröffentlichung neuer Projekte zu verpassen.

Close Menu